Weltkulturerbe "Niedergermanischer Limes"

PDF Drucken E-Mail

Auf dem Weg zum Welterbe-Status....

.... könnte auch Moers mit seiner römischen Vergangenheit bald Teil des  Weltkulturerbe "Niedergermanischer Limes" sein. 

Die Stationierung römischer Legionen am Rhein unter Kaiser Augustus revolutionierte eine Jahrtausende alte ländliche Siedlungslandschaft: seit etwa 15 v. Chr. prägten monumentale Architektur, urbane Kultur, Menschen- und Warenströme aus weit entlegenen Teilen der damals bekannten Welt das linke Rheinufer – Werte, die bis heute das Rheinland kennzeichnen.

Bedeutende und vielfältige Zeugnisse des Niedergermanischen Limes sind an zahlreichen Orten erhalten und heute noch erfahrbar.

Mit einem langfristig angelegtem Projekt, könnte auch Moers von seinen antiken Zeugnissen in Asciburgium, kulturell, touristisch und wirtschaftlich profitieren.

Castra Asciburgium e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, die antike Geschichte in unserer Stadt und Region erlebbar zu machen und den Menschen näher zu bringen.


Lesen  Sie zum Projekt "Niedergermanischer Limes" auf der Homepage des Landschaftsverbandes Rheinland....

 
joomla templateinternet security reviews

geschützt durch

 wird überprüft von der Initiative-S

Buchtip

Banner

Wer ist online

Wir haben 40 Gäste online
University template joomla by internet security review